Ich aktualisiere die Datenschutzerklärung, damit Änderungen berücksichtigt werden, die ich zur Stärkung Deiner Datenschutzrechte vorgenommen haben. Dies ist Teil meiner Verpflichtung zu Transparenz bezüglich der Nutzung und sicheren Aufbewahrung Deiner Daten. Ich haben außerdem Änderungen vorgenommen, die die neuen Standards des europäischen Datenschutzrechts, die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), berücksichtigen.

Die Sicherheit Eurer Daten und mehr Transparenz sind wichtig. Deswegen sind diese Änderungen für mich verpflichtend. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und wird dazu beitragen. Alle Mitglieder bitte ich von Ihrem Recht Gebrauch zu machen und im Profil des persönlichen Bereichs dem Punkt "Ich erteile meine Einwilligung, dass meine Daten zum Zweck der Nutzung des Forums gespeichert werden dürfen.: * zuzustimmen.

Kupplung

Hier kann jeder alles zu und um sein Bike gleich welchen Typs posten und fragen.
Rollo
Beiträge: 31
Registriert: 13 Sep 2017, 17:12
Wohnort: Norden Hamburgs
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: Kupplung

Beitrag von Rollo » 17 Jun 2018, 10:49

Moin Moin, ich kann dich da etwas beruhigen, das wird kein gewaltiger Getriebeschaden sein. Es wird das Lager sein, welches auf der Hautwelle, quasi hinterm Kupllungskorb im Getriebe sitzt. Die Reparatur ist jetzt nicht so ein Riesen Aufwand und das Lager kostet auch kein Vermögen. Davor sitzt noch ein Simmerring, den wird Gerry dann auch neu machen müssen.

Ich hatte das Glück mit diesem Lager schon zwei mal. In erster Linie ist jedes Lager auch ein Verschleißteil, und keines hält ewig :zwink:
Gerade das Lager auf der Antriebswelle ist nun auch enormem Belastungen ausgesetzt, zum einen der schwerer Kupplungskorb der auf der Welle Steckt,zum anderen der Zug der Primärkette mit der Kraft des Motors. Dann kommt ein heufiger Befienerfehler hinzu, viele (und das war auch mein Fehler, weswegen ich das Lager schon zweimal wechseln durfte) machen die Primärkette viel zu stramm und das geht dann ordentlich zu Lasten des Lagers.
Die Kette muss mindestens ein Spiel von 160 mm haben, und das finden die meisten schon zu lose und machen die Kette dann zu stramm.
Laut Werkstatthandbuch soll das Spiel der Primärkette zwischen 160mm und 220mm betragen, gemessen wir an der oben liegenden Kette, mittig zwischen Antrieb Motor und Kupplungskorb.
Wenn man sich an diese Einstellung hält, und sie auch ab und zu mal überprüft, dann erhört man die Lebensdauer des Atriebswellenlager schon mal ganz ordentlich ;)

Als Tip würde ich Gerry aber dann auch gleich alle anderen Lager prüfen lassen, wenn er das Getriebe eh auf dem Tisch hat. Ich hatte bei mir als das letzte Mal als das Antriebslager platt war gleich alle Lager im Getriebe wechseln lassen, dann hat man erstmal wieder längerfristig Ruhe :biglol:
cylinder capacity is the King, let it burn 8-)

Eumel
Beiträge: 83
Registriert: 22 Sep 2017, 18:09
Wohnort: Könitz
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Thüringen

Re: Kupplung

Beitrag von Eumel » 17 Jun 2018, 19:15

Danke Rollo! :thx:
"Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen..." John Naisbitt

Eumel
Beiträge: 83
Registriert: 22 Sep 2017, 18:09
Wohnort: Könitz
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Thüringen

Re: Kupplung

Beitrag von Eumel » 17 Jun 2018, 19:36

Hallo Rollo - Eumel nochmal

zum Spiel der Primärkette 160...220 mm: auch aus dem Servicebuch bin ich nicht ganz schlau geworden;
von wo nach wo misst man genau?
Big Dog clutch change 5.jpg
Big Dog clutch change 3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen..." John Naisbitt

Rollo
Beiträge: 31
Registriert: 13 Sep 2017, 17:12
Wohnort: Norden Hamburgs
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: Kupplung

Beitrag von Rollo » 17 Jun 2018, 20:27

Du setzt ein Lineal auf den Kettenspanner und mist den Durchhang, also die Differenz zwischen dem Maß bei durchhängender Kette und dem Maß, wenn du die Kette mit dem Finger nach oben spannst.
Die Differenz zwischen den beiden Maßen darf nicht kleiner als 160 mm sein und nicht größer als 220mm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
cylinder capacity is the King, let it burn 8-)

Benutzeravatar
mr.lowrider
Beiträge: 42
Registriert: 23 Dez 2017, 11:15
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Hessen

Re: Kupplung

Beitrag von mr.lowrider » 19 Jun 2018, 21:16

Also mit anderen Worten, die Kette darf oben bis zu 60 mm Spiel haben, das ist doch richtig, oder?
Jetzt habe ich mal eine vielleicht dumme Frage, habe Gedankenblokade: Wo ist die Kupplungskorbmutter, die sich evtl. gelöst haben könnte?
Gruß
Ray
So soll es nun sein
Bild

Rollo
Beiträge: 31
Registriert: 13 Sep 2017, 17:12
Wohnort: Norden Hamburgs
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: Kupplung

Beitrag von Rollo » 19 Jun 2018, 21:32

Nee nicht ganz :zwink:
Die Differenz zwischen den beiden Maßen, also zwischen Durchgang und Spannung nach oben, ist ja quasi das Spiel und diese Differenz muss min. 160mm und max. 220mm haben. Wenn die Kette nur 60mm Spiel hat, dann ist das viel zu stramm. Das Spiel muss zwischen 160 und 220mm liegen.

Die Kupplungskorbschraube findest du, wenn du am Kupllungskorb die vier Sechskantschrauben der Druckplatte entfernst. Dann kannst du die Druckplatte samt Druckfeder rausziehen, dahinter verbirgt sich die Mutter mit der der Kupplungskorb auf der Antriebswelle des Getriebe besfestigt ist. :)
cylinder capacity is the King, let it burn 8-)

Benutzeravatar
ironpig
Site Admin
Beiträge: 162
Registriert: 13 Sep 2017, 16:32
Wohnort: Riedstadt
Ich fahre ...: Pitbull
Bundesland: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung

Beitrag von ironpig » 20 Jun 2018, 11:07

Eumel, Rollo hat ja das gleiche geschrieben was ich Dir auch gesagt habe.
Sollten wir beide unrecht haben, bist Du im
Spoiler!
Arsch!
.

Kannst mir schon mal ne PN schreiben mit Deinem Restwert! :corection: :biglol:
Somtimes you are the tree. Somtimes you are the dog. Always I drive BigDog. :ugeek:

Benutzeravatar
mr.lowrider
Beiträge: 42
Registriert: 23 Dez 2017, 11:15
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Hessen

Re: Kupplung

Beitrag von mr.lowrider » 20 Jun 2018, 19:07

@Rollo
ich muss doch in der Lage sein die Kette zu prüfen und einzustellen, ohne dass ich den ganzen Primärdeckel abbauen muss, oder?
Das was du mir schreibst, verstehe ich so, dass der Durchhang 16 bs 22 cm sein darf???? Never
Der Abstand der oben laufenden Kette darf vom Spanner aus gemessen 16 - 22 cm sein, somit wäre das Kettenspiel, also zwischen durchhang und angehobener Kette 6 cm. Ich kann doch nicht so daneben liegen.
Ray
So soll es nun sein
Bild

Rollo
Beiträge: 31
Registriert: 13 Sep 2017, 17:12
Wohnort: Norden Hamburgs
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: Kupplung

Beitrag von Rollo » 20 Jun 2018, 20:20

Sorry da ist n Tippfehler drin, kommt davon wenn man alles mitn Schmierphone macht anstatt mit vernünftiger Tastatur und großem Bildschirm :corection:

Natürlich sind es nicht 16 cm :crazy: sollte aber auch jedem einleuchten das es 16 mm respektive 1,6 cm sein müssen, die die Kette als minimales Spiel haben muss und entsprechend 2,2 cm als maximales.

Die Spannung kannst du ganz einfach prüfen, auch ohne den ganzen Primär zu öffnen.
Schraube das kleine Service-Cover in der Mitte des Primär raus, nehm die Dichtung raus und dann guckst du quasi schon auf den Kettenspanner.
Nehm ein Zollstock und schiebe ihn nach oben in den primär, so dass er gerade die durchhängende Kette berührt. Merke dir eine Position unten am Zollstock wo du das Maß ablesen kannst und ein orientierungspunkt hast. Spanne jetzt mit dem Zollstock die Kette nach oben und lesen das Maß neu ab. Liegt die Differenz zwischen den beschriebenen 1,6 und 2,2 cm ist alles tuffig.
Beispiel: der Zollstock steht bei hängender Kette an der Kante vom der Serviceöffnung bei 10cm und du schiebst mit dem Zollstock jetzt die Kette auf Spannung dann muss der Zollstock an gleicher Kante min bei 11,6 cm stehen, ist es weniger muss du den Kettenspanner etwas loser machen. Steht der Zollstock bei gespannter Kette und meinem Beispiel bei über 22,2 cm, ist die Kette zu locker und muss über den Kettenspanner strammer gespannt werden.

Das mit den 10 cm war jetzt nur ein Beispiel um das ganze verständlich zu machen. Ich hab kein Plan ob die Kette im Durchgang bei 10, 11 oder 8 cm steht, hab ich nie drauf geachtet, hab nur drauf geachtet wie groß das Spiel ist :lsd:

So, ich hoffe ich habe das Thema jetzt für alle verständlich erklärt, sorry nochmal für die falschen Zahlen aber das sollte jeder geheilt haben dass die Kette keine 16-22cm Durchgang haben kann, so groß ist ja nicht mal der primärkasten :lol:
cylinder capacity is the King, let it burn 8-)

Benutzeravatar
mr.lowrider
Beiträge: 42
Registriert: 23 Dez 2017, 11:15
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Hessen

Re: Kupplung

Beitrag von mr.lowrider » 20 Jun 2018, 20:34

@Rolllo
Jetzt ist alles klar und verständlich. Danke!
Noch ne Frage, kann ich den großen Primärdeckel öffnen und mit der gleichen Dichtung wieder montieren?
Dann könnte ich mal schnell nach der Kupplungsmutter gucken.
Ich gehe davon aus, das die ein Rechtsgewinde hat und richtig fest gezogen sein muss. Oder?
Ich würde einen Gang einlegen und dann mittels Fußbremse die Kupplung blockieren und die Mutter anziehen.

Danke für deine Auskunft.

Ray
So soll es nun sein
Bild

Antworten