Ich aktualisiere die Datenschutzerklärung, damit Änderungen berücksichtigt werden, die ich zur Stärkung Deiner Datenschutzrechte vorgenommen haben. Dies ist Teil meiner Verpflichtung zu Transparenz bezüglich der Nutzung und sicheren Aufbewahrung Deiner Daten. Ich haben außerdem Änderungen vorgenommen, die die neuen Standards des europäischen Datenschutzrechts, die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), berücksichtigen.

Die Sicherheit Eurer Daten und mehr Transparenz sind wichtig. Deswegen sind diese Änderungen für mich verpflichtend. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und wird dazu beitragen. Alle Mitglieder bitte ich von Ihrem Recht Gebrauch zu machen und im Profil des persönlichen Bereichs dem Punkt "Ich erteile meine Einwilligung, dass meine Daten zum Zweck der Nutzung des Forums gespeichert werden dürfen.: * zuzustimmen.

Vergaserbedüsung anpassen

Welcher Service zu welcher Zeit mit welchem Öl? Du weißt es? Dann lasse es uns wissen.
Antworten
Ironhorse
Beiträge: 5
Registriert: 23 Aug 2018, 11:31
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Vergaserbedüsung anpassen

Beitrag von Ironhorse » 27 Aug 2018, 21:09

Hallo zusammen,
Ich bin derzeit dabei meinen Vergaser zu überholen. Habe ihm jetzt mal ein Ultraschallbad gegönnt. Da mir aber insgesamt die Einstellung des Gasers aber eher zu mager ist möchte ich ihn etwas mit einer anderen Bedüsung optimieren. Bin derzeit mit folgender Bedüsung unterwegs. Hauptdüse 0.78 und Teillastdüse 0.31. Im Prinzip läuft sie damit. Jedoch sind mir die Kerzen zu weiß, ergo zu mager. Ich habe einen shorty Vergaser mit offenem Filter und einen offenen Auspuff. Gibt es da jemand der da schon Erfahrung hat um die Bedüsungsauswahl ein wenig einzuschränken? Dann hätte ich mal ne Richtung in die ich gehen muss. Motor ist ein 117ner. Danke schon mal im voraus. :thx:
Gruß aussem Hunsrück
Wir werden nicht Grau, wir werden Chrom

Eumel
Beiträge: 84
Registriert: 22 Sep 2017, 18:09
Wohnort: Könitz
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Thüringen

Re: Vergaserbedüsung anpassen

Beitrag von Eumel » 28 Aug 2018, 18:36

Hallo Eisenpferd,

der Bereich Bedüsung geht von original 29,5/74 bis alles offen 36/82, viele haben so 32/76 bis 32/78.
Ich kenne Deine Maschine nicht, würde aber mit der vorhandenen Bestückung den Vergaser exakt einstellen
und ggf. auf 32/76 wechseln.

Eumel
motor13.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen..." John Naisbitt

Ironhorse
Beiträge: 5
Registriert: 23 Aug 2018, 11:31
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vergaserbedüsung anpassen

Beitrag von Ironhorse » 29 Aug 2018, 07:44

Hallo Eumel,
Ok, danke für die Rückmeldung. Dann hab ich wenigstens schon mal die Richtung.
Wir werden nicht Grau, wir werden Chrom

Benutzeravatar
ragetti
Beiträge: 72
Registriert: 06 Okt 2017, 16:48
Wohnort: 71263
Ich fahre ...: K-9
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Vergaserbedüsung anpassen

Beitrag von ragetti » 29 Aug 2018, 22:51

Vor allem nur sehr sparsam noch oben gehen, ansonsten hat man Stress bei der nächsten HU, und das ist inzwischen sehr real scharf geworden
viele Grüße aus dem nördlichen Teil des Schwarzwaldes

Rolf


Only loud pipes save lives

Antworten